var _gaq = _gaq || []; _gaq.push(['_setAccount', 'UA-21554896-1']); _gaq.push(['_trackPageview']); (function() { var ga = document.createElement('script'); ga.type = 'text/javascript'; ga.async = true; ga.src = ('https:' == document.location.protocol ? 'https://ssl' : 'http://www') + '.google-analytics.com/ga.js'; var s = document.getElementsByTagName('script')[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s); })();

MTBF-Berechnung (Reliability Prediction)

Wir erstellen die Berechnung und dokumentieren sie für Ihr Projekt. Sie kann während der Entwicklungsphase als auch für fertige Produkte durchgeführt werden. Berechnet wird nach anerkannten Modellen (MIL-HDBK-217, Telcordia 2 SR-332, IEC TR 62380, SN 29500, 217Plus) und neuesten Daten der Hersteller.

Mean Time Between Failure (MTBF) bedeutet: Mittlere Betriebsdauer zwischen zwei Ausfällen. Diese Zahl wird aus den Ausfallraten der einzelnen Komponenten des betrachteten Systems errechnet. Mit dieser Zahl wird der Nachweis erbracht, dass das Design die spezifizierten Forderungen erfüllt. Sie gestattet den Vergleich mit anderen Produkten, ist Grundlage zur Festlegung von Gewährleistungsperioden und kann als Marketingmittel eingesetzt werden. Sie wissen, dass Ihr Produkt zuerlässig funktioniert und haben nicht nur das Gefühl, dass es lange genug hält. Rechnen Sie mit Fakten und treten Sie Ihrem Kunden sicher mit genauen Zuerlässigkeitsdaten gegenüber.

Sie brauchen sich nicht mit Fachbegriffen wie Diagnoseabdeckung, MTTFd, lambda-Werten, Pi-Faktoren und statistischen Berechnungen herumschlagen. Die Dokumentation enthält sowohl die Detaildaten als auch eine allgemein verständliche Darstellung der Ergebnisse.

Entwickler schätzen es immer wieder, wenn durch die Berechnung Schwachstellen aufgedeckt werden. Häufig kann darauf hin mit minimalem Aufwand die Zuverlässigkeit des Gesamtgerätes verbessert werden. Für zukünftige Projekte können diese Erkenntnisse gleich von Anfang an ins neue Design einfließen.

FMEA / FMEDA (Failure Modes and Effects / and Diagnostic Analysis)

Wir erstellen Ihnen die vollständige Analyse und ermitteln die kritischen Bauelemente- bzw. Baugruppenfehler. Wo erforderlich arbeiten wir eng mit Ihren Entwicklern zusammen. Die Hardware Analyse bringt Ihren Softwareingenieuren ebenfalls wichtige Erkenntnisse.

Die FMEA ist eine Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse. Es wird untersucht, warum und wie Bauteile ausfallen. Ziel der FMEDA ist die Reduzierung und Beseitigung von Ausfällen und damit die Erhöhung der Zuverlässigkeit des Systems.

Sicherheitskritische Analysen

Für sicherheitskritische Anwendungen erstellen wir in enger Zusammenarbeit mit Ihnen die Dokumentation für die Zulassungsbehörden. Dabei beurteilen wir die Elektronik, ob sie mit den entsprechenden Modellen der Sicherheitsnormen (z.B. DIN EN ISO 13849, DIN EN 61508, IEC EN 62061, EN 50126/50128/50129) in Übereinstimmung zu bringen ist. Im Entwicklungszeitraum können wir Sie beraten, wie Sie gefährliche Ausfälle minimieren, den Diagnoseabdeckungsgrad erhöhen und letztendlich zu einem verlässlichen Design gelangen.

Ein Vorteil für Sie: Wir gehen unvoreingenommen an Ihr Projekt heran und unterziehen jedes Design einer individuellen Beurteilung. Bei sicherheitskritischen Baugruppen erfolgt immer ein Review unserer Analyse durch einen Verantwortlichen Ihres Unternehmens, bevor unsere Arbeit abgeschlossen wird.